Startseite
    bestaunen.
    knöpfchen.
    abtauchen.
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 

http://myblog.de/south.of.my.closet

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
neunzehn.

nachtrag.

drei uhr drei.
Der Alptraum spuckt mich zurück in ihre Arme.
Geht weiter, während der Saubermann mir den Strick um den Hals legt.

Lass sie reden, sagt die andere und ich schweige.
Die Gute schweigt nicht, greift mit schützenden Händen ein.
Der letzte Tritt bleibt mir erspart.
Bin ich doch einfach nur an allem Schuld. Während das traurige Mädchen mich immer wieder etwas mitleidigt anschweigt, verbeisse ich mich in den Bildschirm, lasse mir von dem Zirkusaffen die Kompetenz nur allzu gerne absprechen, würde ihm am liebsten meine Faust ins Gesicht rammen. Ihm das letzte verdammte geschriene Wort aus dem Hals prügeln.

Lass sie reden.

Ich starre Löcher in die Umlaufbahn und wenn jemand fragt, alles, alles liegt nur an den Kontaktlinsen. Das mit dem rot und dem schwarz und sowieso alles, was meine Augen heute so machen.
12.5.10 20:59


zwanzig.

Ich gehe mitten in der Nacht Zigaretten holen.
Der Zigarettenautomat versteckt mein Wechselgeld
in der zellophanhülle der Schachtel.

Die Zuhörer schlafen und sowieso ist gerade alles unheimlich trostlos.

Zigaretten, Alkohol und Aunt Sally.
13.5.10 01:20


einundzwanzig.

neun Monate verpackt in eine Kiste.
Stillstand in Kopf und Herz.
13.5.10 23:12


zweiundzwanzig.

Sie zieht mich in den Aufzug.
Immer wieder schlägt sie auf mich ein.
Der Behälter trifft mich hart.
Wir überziehen uns mit Stickstoff,
versuchen uns gegenseitig zu zerschlagen.

Meine Haut bröckelt auf den Boden.
16.5.10 19:43


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung